• FERRA-AKADEMIE – Unternehmen sind lebende Systeme
  • FERRA-Akademie – Unternehmen sind lebende Systeme

Burnout-Vorsorge/­
Resilienztraining

(5 Tage)

  • Rechtzeitig Erkennen

    Besonders Führungs­kräfte (FK) sind mental­kräf­te­mäßig oft ausge­powert, weil sie überfordert oder überlastet sind (oder beides) – wegen zu viel Arbeit, schwie­rigen Mitar­beitern (MA), schwie­rigen Chefs über ihnen usw. – oder weil sie einfach falsch einge­setzt sind.

    Das alles kann im Resili­en­z­training geklärt werden, statt dass der „Gestresste“ richtig krank wird, immer demoti­vierter und „saurer“ wird, rigide reagiert und MA demoti­viert oder kündigt und ersetzt werden muss.

    Generelles Trainingsziel ist hier, die derzeitige Arbeits­all­tags­si­tuation mit dem subjek­tiven Motiva­tions- und Leistungs­stand einschließlich aller Defizite klar zu erkennen. Darauf soll die eigene Berufs- und Lebens­ori­en­tierung neu bestimmt werden – mit aller persön­lichen Konse­quenzen und Verän­de­rungen – um anschließend auf dem weiteren Lebensweg gestärkt voran­zu­schreiten.

  • Ziel

    Die Teilnehmer entwi­ckeln aus den Denkan­stößen und Übungen des Seminars konkrete persön­liche und gruppen­ori­en­tierte Strategien, wie sie im / für den konflik­tären Alltags­stress:

    • ihre Kraft- und Motiva­ti­ons­fresser identi­fi­zieren
    • ihr Wissen über die Wirkung von Konflikt­stress auf die eigene Psyche und die Körper­organe umsetzen
    • mit bestimmten schwie­rigen Personen und Situa­tionen erfolg­reich umgehen
    • Methoden und Wege für Ihre Entspannung und Reakti­vierung anwenden
    • ihre mentale Belast­barkeit erhöhen
    • ruhiger und mit mehr Überzeu­gungs­kraft reagieren können
    • ihre persön­liche Arbeits- und Lebens­ge­staltung neu bestimmen können.
  • Dauer

    5 Tage (max. 8 Teilnehmer)

  • Ablauf

    Einstieg: 

    • Kunin-Skala inkl. Erwar­tungen an das Seminar
    • Teilnehmer-Vorstellung mit Flip: So sehe ich meine Arbeits- und Teamsi­tuation

    Mental­arbeit:

    •  Lebens­linien-Analyse mit Stress- und Konflikt­phasen (Indivi­du­al­arbeit)
      • Grund­sätz­liche Ausfüh­rungen zum Thema Stress
        Unter­scheidung zwischen Eu- und Distress?
      • Indivi­duelle Stress­si­tuation (Burnout und Depression spielen zusammen)
    • Grund­sätz­liche Ausfüh­rungen zum Thema Konflikt
      • Was sind eigentlich Konflikte – welche Lebens­funktion haben sie? Konflik­t­ur­sachen und -arten (Brocken­kon­flikt, Revier-/Iden­ti­täts­kon­flikt, Selbst­wert­kon­flikt, Existenz­kon­flikt etc.)
      • Mein persön­liches Konflikt­ver­halten (Abschied nehmen von …)
    • System­ori­en­tierte Arbeits­si­tua­ti­ons­analyse
    • Selbst­er­kenntnis und Bezie­hungs­arbeit
    • Künftige persön­liche Lebens­ge­staltung (Fragen-Ziele)

    Abschluss: 

    • Pinnwand-Merksätze täglich
    • Aktionsplan (Plenum und indivi­duell)
    Dies ist eine stark gekürzte Darstellung, die ausführ­liche Inhalts­angabe kann angefordert werden.